Hallo, ich bin Viola.

Ich helfe dir dabei wirtschaftliche Preise zu ermitteln, den Wert deiner eigenen Produkte zu bestimmen und diesen zu kommunizieren.

Wenn du dir bei der Preiskalkulation unsicher bist, den Wert deiner Produkte nicht in Zahlen zu erfassen weißt, oder das Gefühl hast, im ewigen Preiskampf unterzugehen, dann bist du bei mir richtig.

Sich über den eigenen Wert, oder den Wert des eigenen Produktes klar zu werden ist ein wichtiger Punkt. Diesen auch noch zu kommunizieren, fällt oft noch schwerer.

20180216-IMG_3813 Kopie
In Einzelberatungen und in meinen Online-Kursen helfe ich dir dabei, wirtschaftliche Preise für deine Produkte festzulegen, die nicht nur die Kosten wieder einbringen, sondern den Wert deiner Produkte widerspiegeln.

Mit den Erkenntnissen aus der Preispsychologie, auch Neuropricing genannt, helfe ich dir dabei, dass auch der Kunde den Wert deiner Produkte erkennt und du dem Preiskampf entkommen kannst.


"Viola ist meine ZahlenQUEEN.
Mit ihrem Workshop "Preiskalkulation für Virtuelle Assistenten" liefert sie absoluten Mehrwert. Der Workshop ist logisch aufgebaut und bei Fragen ist Viola sofort zur Stelle. Die Arbeitsblätter und Excelvorlagen sind verständlich und gerade die Vorlagen unbezahlbar. Absolute Empfehlung."
Janine Wittig
OFFICEflow2go
Weltkarte mit Kamera

Angefangen hat alles vor über 10 Jahren während meines betriebswirtschaftlichen Studiums mit einer riesigen Exceltabelle. Diese diente der Preiskalkulation von Bio-Mühlenprodukten und war mein erster Einblick in die Berechnung von Preisen.

Der Liebe wegen bin ich nach dem Studium nach Hamburg gezogen und habe als Produktmanagerin im Pflanzenhandel gearbeitet. Pflanzensortimente zusammenstellen, Einkaufen und vorallem Preise machen! Während die Kalkulation mit den aufbereiteten Zahlen aus dem Controlling keine Herausforderung war, haben sich andere Parameter dazu gesellt. Wie präsentieren wir unsere Produkte? Welchen Einfluss hat die Platzierung auf die Verkaufszahlen? Wie beeinflussen sich die Produkte gegenseitig und wie müssen diese Erkenntnisse in die Preise einfließen?

Von grün zu braun, von Pflanzen zu Kartonagen. Der nächste Schritt auf meiner Preis-Reise hat mich zu Pappkartons geführt. Weg von Produktplatzierung und Preispsychologie, hin zur klassischen Preiskalkulation. Welche Pappe und welche Maschine wähle ich, um günstig zu produzieren? Wieviel Verschnitt fällt an und muss noch händisch nachgearbeitet werden?

Zu guter Letzt nochmal hoch hinaus! Luxus-Gartenmöbel, eine ganz andere Preisklasse als Kartonagen! Andere Werte, andere Faktoren und andere Ansprüche! Allein der Unterschied in der Wertewahrnehmung der beiden Produkte ist enorm!

So unterschiedlich wie die Produkte, so unterschiedlich sind die Faktoren die den Preis bestimmen und eigentlich ist es doch sehr ähnlich.

Ebenso spannend und deutlich abstrakter ist die Frage, wie wir Dienstleistungen bewerten und bepreisen!
Mit einem Stundensatz, oder Tagessatz, der kostendeckend ist? Aber was ist mit dem Wert der Leistung? Und ist der Wert für jeden gleich? Und was sagt der Markt dazu?

Preise sind Zahlen und doch steckt so viel mehr darin!
Möchtest du einen ersten Einblick in meine Arbeit bekommen?
Hier findest du mein kostenloses e-Book „Hilfe! Ich bin zu teuer!“