Business Mindmap, Preisspirale, Preiskampf

Die Preisspirale – Befindest du dich im Preiskampf?

Der Markt ist umkämpft. Wir leben in einer Zeit des Überflusses und der unendlichen Auswahlmöglichkeiten. Und irgendjemand ist immer günstiger als wir.

Oftmals entwickelt sich dann eine sehr gefährliche Preisstrategie, es kommt zum Preiskampf und schnell finden wir uns in der Preisspirale wieder.

Was ist die Preisspirale?

Die Preisspirale entsteht, wenn bei der Preisfestsetzung der Fokus darauf liegt die Preise der Konkurrenz zu unterbieten.
Dann kommt der nächste Anbieter dazu und macht genau das gleiche, woraufhin ich wiederrum meine Preise senke.
Mit jedem Anbieter der dazu kommt, oder die Preise auf Grund der Reaktion der anderen Anbieter weiter senkt, geraten wir tiefer in die Preisspirale.

Welche Gefahren birgt die Preisspirale?

Warum biete ich mein Produkt so günstig an? Um meine Umsätze zu steigern, um meine Verkaufsmengen zu erhöhen, oder als Lockangebot.
Allerdings sinkt so auch meine Gewinnspanne. Die Gefahr, dass ich trotz guter Umsatzzahlen und Verkaufsmengen wenig Gewinn erwirtschafte ist hoch. Durch eine Veränderung der Produktion, der Qualität oder Quanität können die Verlust kurzfristig aufgefangen werden, aber je weiter sich die Preisspirale dreht, desto weniger gelingt dies.

Gerade der Qualitätsverlust oder die Verringerung des Inhaltes, wird von den Käufern negativ wahrgenommen, es kommt zu Verlusten beim Image und die Verkaufszahlen sinken.

Wie vermeide ich die Preisspirale?

Zunächst ist es wichtig, dass die Preisfindung nicht hauptsächlich auf Grund des wahrgenommenen Marktpreises stattfindet.
Eine genaue Kalkulation zeigt uns die Spanne auf, in der wir uns bewegen können.

Wir müssen uns von dem Gedanken, dass der Preis das ausschlaggebende Verkaufskriterium ist trennen.
Neben dem Preis gibt es eine Vielzahl von Kriterien, die der potenzielle Käufer sowohl bewusst, als auch unbewusst, heranzieht um ein Produkt zu bewerten.
Dazu gehört die wahrgenommene Qualität des Produktes, der Kundennutzen, die Präsentation, ggf weitere für den Kunden individuelle Parameter, wie zum Beispiel die Haltbarkeit, der Umweltaspekt, oder soziale Komponenten wie Fairtrade. Lege den Fokus auf den Kundennutzen deines Produktes, erkennt er diesen und den Wert, hast du einen entscheidenden Vorteil gegenüber deinen Konkurrenten.

Preisgestaltung ist sehr vielschichtig und unglaublich spannend, da sehr viele Aspekte reinspielen.
Eine umfassende Kalkulation, die Betrachtung des Marktes, die Gestaltung des Produktes, der Kundennutzen und die Preispsychologie, gehören zu einer umfassenden Preisfindung dazu