Der Preisanker

Der Preisanker – Unsere Preisvorstellung

Hast du eine Preisvorstellung im Hinterkopf, wenn du nach einem Produkt suchst? Oder kommen dir beim Einkaufen Gedanken wie: „Oh, das ist aber teuer!“ oder „Das ist ja günstig.“? Hier ist der Preisanker oder auch Anker-Preis am Werk.

In diesem Beitrag zeige ich dir, warum es wichtig ist die Funktion des Ankerpreises zu verstehen und wie du dieses Wissen nutzen kannst.

Das ist der Ankerpreis

Geprägt durch vergangene Einkäufe, durch Werbung und Erfahrung, hat sich eine Preisvorstellung für ein Produkt in einer bestimmten Qualität, festgesetzt. Diese Preisvorstellung ist nicht immer bewusst. Tatsächlich entscheidet sie aber über die Wahrnehmung eines Preises. Sehen wir ein Produkt mit einer Preisauszeichnung, so wird automatisch, im Unterbewusstsein, der Preis mit dem Ankerpreis abgeglichen und eingeschätzt. Der Ankerpreis entscheidet also über die Einstufung eines Preises, z.B. in günstig, angemessen oder teuer.

Für fast alle Produkte oder Dienstleistungen haben wir einen Anker im Kopf, ein Beispiel sind Benzinpreise. Kennst du das, wenn du an die Tankstelle fährst und sofort den Preis einordnest?

So kannst du dein Wissen um den Ankerpreis nutzen.

Ich stelle immer wieder fest, das ich mich mittlerweile daran gewöhnt habe, dass der Benzinpreis ca. bei 1,50€ liegt. Ich kann mich aber noch sehr gut daran erinnern, dass es vor einiger Zeit einen Aufschrei gab, als die Preise stark anstiegen. Damals lag mein Ankerpreis noch bei ca. 1,18€.

Der Preisanker ist also beeinflussbar, z.B. durch langsame und schrittweise Preisänderungen, andere Produkte die zusammen präsentiert werden, Verkaufsgespräche oder Veränderungen der Qualität und Auszeichnung.
Ob im Verkaufsgespräch, im Online-Shop, auf der eigenen Webseite oder im Laden, mit verschiedenen Techniken und Präsentationsmöglichkeiten kann der Anker beeinflusst werden.

Das Wissen um diesen Anker ist wichtig, denn dieser kann eine Erklärung dafür sein, dass ein potenzieller Kunde den Preis unseres Produktes als nicht angemessen einschätzt.
Wenn dein Preis nicht angenommen wird, so kannst du folgendes prüfen:

Gibt es ein ähnliches Angebot, dass den Preisanker beeinflusst? Das kann ein Konkurrenzangebot oder ein daneben platziertes Produkt sein.

Ist die Qualität und der Nutzen des Produktes klar kommuniziert und wird wahrgenommen? Stell dir vor, du produzierst hochwertigen Schmuck, dann muss die Präsentation stimmen, damit die Qualität wahrgenommen wird.

Sagen Produktbeschreibung, Bilder und weitere Attribute die im direkten Zusammenhang mit dem Produkt stehen aus, wie hochwertig das Produkt ist?

Möchtest du gerne mehr über Preisanker lernen und wie du dieses Wissen für dich nutzen kannst?
Schreibe mir gerne deine Frage dazu!